Vorankündigung

IG Metall Jubilar Ehrung 2017

10.02.2017 |

Terminankündigung

Betriebsräteforum in der IG Metall Kooperation

Auch im Jahr 2017 bieten die IG Metall Geschäftsstellen Kaiserslautern, Ludwigshafen - Frankenthal und Neustadt wieder den Betriebsräten die Möglichkeit sich mit den aktuellen Rechtsprechungen zum Arbeits- und Sozialrecht zu informieren und auseinanderzusetzen.

Die Termine stehen schon fest:

  1. 11.05.2017 in Kaiserslautern
  2. 21.11.2017 in Neustadt

Zu den Betriebsräteforen werden die Gremien gesondert eingeladen.

08.02.2017 |

Einladung

Sozialgipfel in IG Metall Kooperation Pfalz

Zur Diskussion mit den Kandidaten (zur Bundestagswahl) aus der Pfalz, der im Bundestag vertretenen Parteien laden die Geschäftsstelle Kaiserslautern, Ludwigshafen - Frankenthal und Neustadt ein.    

Der Sozialgipfel findet:

  • am 25.03.2017
  • in Altrip im Hotel Darstein
  • von 10:30 Uhr bis 15:00 Uhr statt.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis 17.03.2017 an die zuständigen Geschäftsstelle melden.  

Die Einladung samt Tagesodrnung kann auch unter dem Link herunter geladen werden.

26.01.2017 |

Die Befragung 2017

IG Metall startet „Befragung 2017“ zur Arbeitssituation in Betrieben

Die IG Metall hat am 16. Januar 2017 eine bundesweite Befragung der Beschäftigten zur persönlichen Arbeitssituation gestartet. Für die Gewerkschaft steht die Beteiligung von Beschäftigten - Mitglieder und Nichtmitglieder - im Mittelpunkt. Flexible Arbeitszeiten mit kurzfristigen Änderungen, zunehmendes längeres Arbeiten sowie permanente Erreichbarkeit durch mobiles Arbeiten sind die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt. „Wir wollen von den Beschäftigten erfahren: Wo hakt es bei ihren Arbeitszeiten? Welche Wünsche gibt es, um Arbeit und Leben besser vereinbaren zu können?“, sagte Günter Hoetzl, Bevollmächtigter der IG Metall Ludwigshafen - Frankenthal am Donnerstag in Frankenthal.

Neben der Arbeitszeit setzt die Befragung den zweiten Schwerpunkt auf allgemeine politische Themen. Die IG Metall will sich so mit dem Votum der Beschäftigten am diesjährigen Bundestagswahlkampf beteiligen und ihre Wünsche, Ziele und Vorstellungen für eine arbeitnehmerorientierte Politik, einen Sozialstaat 4.0, öffentlich bekräftigen und einbringen.

Die Beschäftigtenbefragung wird bis zum 26. Februar 2017 bundesweit in rund 13.700 Betrieben durchgeführt. In der Geschäftsstelle Frankenthal beteiligen sich Beschäftigte aus nahezu allen Betrieben an der Umfrage. „Mit der Beantwortung setzen sich die Beschäftigten zugleich für einen guten Zweck ein. Für jeden ausgefüllten Bogen spendet die IG Metall einen Euro für ein regionales soziales Projekt und steht somit für gelebte Solidarität“, sagte Hoetzl. „Die IG Metall Ludwigshafen - Frankenthal möchte mit dieser Umfrage viele Mitglieder und Beschäftigte an der Weiterentwicklung wichtiger Projekte beteiligen. Die Ergebnisse der Befragung sind ein wichtiger Ausgangspunkt für die gewerkschaftliche Arbeit im Betrieb, um unser Handeln sowohl vor Ort als auch bundesweit noch genauer an den Interessen der Beschäftigten auszurichten.“

11.10.2016 |

Später gut leben:

Deine betriebliche Altersvorsorge

  • Warum ist MetallRente für mich wichtig?
  • Was kann ich in meinem Betrieb tun?
  • Und wie kann ich Aufklärungsarbeit leisten?

Gesamtmetall und IG Metall haben das überbetriebliche Versorgungswerk MetallRente ins Leben gerufen, um Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie und angeschlossenen Branchen eine attraktive betriebliche Altersversorgung zu bieten.

Mit der Gründung des Versorgungswerks wurde gleichzeitig auch die exklusive MetallRente-Beratungseinheit ins Leben gerufen. Diese ist beim Konsortialführer als Allianz Pension Partners (APP) zu finden.

Die MetallRente Beratungseinheit bietet viele Möglichkeiten zur Information und Beratung. Material und weitere Informationen findet ihr unter:

Kollege Stefan Wolf in Kaiserslautern für die Pfalz

Gewerkschaftliche Erschließung in IT und Engineering

Beschäftigte sind heute einer sich ständig ändernden Arbeitswelt ausgesetzt. Um hierfür einen guten Rahmen zu schaffen, müssen sie sich gewerkschaftlich organisieren.

Mein Ziel ist es, eine Veränderung durch Globalisierung und Industrie 4.0 gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben so zu gestalten, dass die Arbeits- und Lebensbedingungen weiterhin gut bleiben.

Zentrale Punkte hierfür sind: '

- eine aktive Beteiligung der Kolleginnen und Kollegen in den Betrieben an den anstehenden Veränderungen,

- stetige Weiterbildung, lebenslanges Lernen und ein durch Tarifverträge gesicherter Rahmen für Weiterbildung,

- das deutsche Modell der Mitbestimmung mit Betriebsräten und Gewerkschaften als Standortvorteil für Beschäftigte und Unternehmen zu nutzen,

- Vernetzung von Beschäftigten, Betriebsräten und Gewerkschaften über Betriebs- und Ländergrenzen hinweg.

Anregungen und Hinweise nehme ich sehr gern entgegen:

stefan.wolf(at)igmetall.de

17.05.2016 |

Ergebnis in der Metall- und Elektroindustrie Tarifbewegung

WIR haben die Arbeitgeber bewegt

Das haben wir gemeinsam erreicht: 

  • Ein Pauschalbetrag für die Monate April, Mai und Juni von 150,- Euro
    (Auszubildende 65,- Euro), zahlbar im Juni 2016 
  • Erhöhung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen ab 1. Juli 2016 um 2,8 Prozent
  • Eine weitere Erhöhung um 2,0 Prozent ab 1. April 2017
  • Laufzeit bis 31. Dezember 2017 
  • Insgesamt: 4,8 Prozent Erhöhungen der Entgelte und Ausbildungsvergütungen
    - für die Laufzeit bis 31.12.2017 -

Verwaltungsstelle

Ludwigshafen-Frankenthal

Wir, das Team der IG-Metall-Verwaltungsstelle Ludwigshafen-Frankenthal, sind gerne zu unseren Öffnungszeiten für Eure Fragen da. Mehr denn je brauchen Arbeitnehmer heute eine starke Vertretung, um ihre Interessen auch in Krisenzeiten durchzusetzen.

Ruft uns einfach an, schaut Euch auf unseren Seiten über unsere Arbeit und unsere jüngsten Projekte und Erfolge um oder kommt vorbei in unser rotes Häusel in der Pilgerstr. 1 in Frankenthal.

Sie sind noch kein Mitglied? Machen Sie‘s wie rund 2,3 Millionen Beschäftigte, die IG-Metall-Mitglieder sind. Übrigens vertritt die IG Metall auch LeiharbeitnehmerInnen, die in einem von der IG Metall erfassten Entleihbetrieb oder Verleihbetrieb arbeiten.

Mitglied werden können Sie ganz schnell online, oder Sie holen sich in der Verwaltungsstelle das erforderliche Formular in Papierform. Wir freuen uns auf Sie und beraten Sie gerne!

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag
08:00 – 12:00 Uhr
12:45 – 16:30 Uhr

Freitag
8:00 – 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Adresse:

Pilgerstr.1
67227 Frankenthal

Tel.: 06233-3563-0
Fax: 06233-3563-29
E-Mail: ludwigshafen-frankenthal(at)igmetall.de

IG Metall Fanshop

Online Mitglied werden

Monatlicher Newsletter

Vernetzt & informiert

zu den zentralen Seminaren

Bitte auf das Bild klicken!

zur Homepage der IG Metall

Bitte auf das Bild klicken!

zur Kampagnenseite

Bitte auf das Logo klicken!

Vermögensuhr

Nettoprivatvermögen in Deutschland
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das reichste Zehntel besitzt davon
alle
Tausend
Millionen
Milliarden
Billionen
Das ärmste Zehntel besitzt
arm
Tausend
Millionen
Milliarden